Kategorie-Archiv: Multimedia

Handy telefonieren

Kostenfalle Mobiltelefonie im Ausland

Handy telefonierenWer einmal geschäftlich ins Ausland reist, ist sich sicher bewusst, dass das Telefon in unserer globalisierten Welt auch wunderbar vor Ort funktionieren wird. Was man aber häufig nicht miteinberechnet, sind entstehende Kosten von bis zu mehreren hundert Euros für nur ein paar Tage Nutzung. Wer auf seiner persönlichen Telefonnummer besteht und sich im Ausland keine neue SIM-Karte kauft, der muss kräftig draufzahlen. Auch wenn möglicherweise in Europa die Gesetzeslage schon strenger geworden ist, im außereuropäischen Ausland addieren sich die Kosten häufig und Minutenpreise von über 5 Euro sind keine Seltenheit mehr. Obwohl wir uns an den Luxus gewöhnt haben, immer und von überall aus erreichbar zu sein, aus dem Ausland jemand anzurufen, bringt häufig unangenehme Überraschungen mit sich. Mit den richtigen Taktiken, kann dies aber leicht umgangen werden.

SIM-Karte vor Ort

Fast auf der ganzen Welt wird die sogenannte GSM-Technologie für Mobiltelefone verwendet. Nur in Nordamerika und einigen asiatischen Ländern wird ein anderer Standard verwendet, doch in den meisten dieser Länder existieren beide gleichermaßen. So haben deutsche Handybesitzer grundsätzlich die Möglichkeit kurzfristig vor Ort eine SIM-Karte eines lokalen Anbieters zu kaufen und ins Telefon einzulegen. Diese SIM-Karten können oft schon vor Antritt der Auslandsreise erworben werden. Grundsätzlich vorsichtig sollte man bei Handys mit einem bestimmten Vertrag sein, der es dem Anwender verbietet, eine SIM-Karte eines anderen Anbieters einzulegen. In dem Fall hilft an legalen Mitteln nur, auf das Auslaufen des Vertrages zu warten, ein anderes Telefon mitzunehmen, oder im Ausland gegebenenfalls eines zu mieten.

Andere Hinweise

Um unnötigen Verwirrungen vorzubeugen, hilft es jede neue Nummer direkt mit einem + und dem Ländercode in das Telefon zu speichern, damit ab sofort bei einem Auslandsaufenthalt nicht lange nach der richtigen Nummer gesucht werden muss. Außerdem sollte die Nummer auf das Telefon selbst gespeichert werden bzw. mit einem Onlinedienst synchronisiert werden, damit bei dem Wechsel auf eine andere SIM-Karte keine Kontakte verloren gehen können. Und sollte man viele Anrufe auf seine neue im Ausland erworbene SIM-Karte erwarten, so ist es auch ratsam, dem Anrufenden von der Auslandsreise mitzuteilen, damit er nicht die selben hohen Kosten tragen muss, die man selbst zu vermeiden versucht hat.

Bildquelle: © eelke dekker „DSC_4837“
Bestimmte Rechte vorbehalten. Quelle: Flickr.com

Blog

Mit Blogs die Bekanntheit des Unternehmens steigern

Hatte man früher das Bedürfnis, seine eigenen Gedanken seinen Mitmenschen oder auch der Nachwelt mitzuteilen, so schrieb man diese zumeist in einem Tagebuch nieder. Je nachdem ob man es wollte oder nicht, konnte man somit den Umfang derer, die darauf Zugriff hatten ganz bewusst einschränken. Durch die Verbreitung des Internets hat diese Mitteilungskultur völlig neue Ausmaße gewonnen. Aus den Tagebüchern vergangener Jahre sind mittlerweile sogenannte Blogs geworden. Hierin kann man je nach Lust und Laune all das kundtun, was einen beschäftigt, oder auch seine Beobachtungen hinsichtlich der verschiedensten Themen mit anderen teilen.

Blogs im World Wide Web weit verbreitet

Die inhaltliche Qualität dieser Blogs ist wie bei vielen Dingen, die sich in den Weiten des Internets finden lassen, nicht stets überragend und sollte daher zuweilen kritisch beäugt werden. So bezeichnete der Werbetexter Jean-Remy von Matt, seines Zeichens Werbetexter und Mitbegründer einer bekannten Werbeagentur, Blogs in einem Interview einst als Klowände des Internets.
Doch nutzen mittlerweile nicht nur Privatpersonen dieses Medium als Ausdrucksplattform. Auch zahlreiche Unternehmen haben die Möglichkeiten erkannt, ihre eigene Bekanntheit zu steigern oder auch über interne oder branchenrelevante Neuigkeiten zu informieren. Auf diesem Wege erreichen auch die in der Softwareentwicklung tätigen Konzerne ein breites Publikum. Gerade auf diesem Gebiet gibt es doch die unterschiedlichsten Bereiche, für die sich potentielle Kunden interessieren können. Vor allem das Thema des effizienteren Einsatzes unternehmenseigener Ressourcen spielt hierbei nicht selten eine zentrale Rolle in den Beiträgen. Schafft man es doch durch die Anwendung sogenannter Enterprise Resource Planning (kurz ERP) Programme, die Verwendung betriebsinterner Mittel bedeutend genauer nachzuvollziehen und steuern zu können. So kann sich die Investition in eine solche Software nachhaltig dahingehend auszahlen, dass damit eine Senkung der Betriebskosten einhergeht und die Wettbewerbsfähigkeit gegenüber Konkurrenten gesteigert, und das Fortbestehen des Unternehmens an sich gesichert wird. Wer sich näher für das Thema ERP Software interessiert, findet hier mehr Informationen dazu.

Durch Interaktion Trends erfassen

Über die vorgenannten Aspekte hinaus besitzen Blogs noch ein weiteres, auf keinen Fall zu vernachlässigendes Potential. So lässt sich mittels der Kommentarfunktion auch ein Bild darüber erlangen, wie bestimmte Thematiken in der Leserwelt aufgefasst und bewertet werden. Hierauf eingehend kann somit eine regelrechte Kommunikation über die verschiedenen Ebenen hinweg bis hin zum Endkunden erreicht werden. Damit ist es möglich, ohne einen großen Arbeits- oder Kostenaufwand ehrliche Meinungen zu erhalten, die höchstwahrscheinlich auch selbst in Marktforschungsprojekten in dieser Form nicht ans Tageslicht gelangt wären. Eine gewisse Kontrolle dieser Instrumente darf dennoch nicht außer Acht gelassen werden. So besteht insbesondere bei genannter Kommentarfunktion auch immer das Potential, zwischen einzelnen privaten Kommentatoren Diskussionen entstehen zu lassen, die sowohl vom eigentlichen Thema des Blogeintrages wegführen als auch durch mangelnde Sachlichkeit und Netiquette ein schlechtes Licht auf das Blog an sich und das hierdurch vertretende Unternehmen werfen.

Bildquelle: © digitalrob70 „Latte_Blog“ Bestimmte Recht vorbehalten. Quelle: Flickr.com

Frau mit Kopfhörern

Eine sehr hilfreiche Funktion

Die Menschheit hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Sie wird heutzutage viel mehr von Medien und technisierten Dingen beeinflusst als noch vor beispielsweise 10 Jahren. Das liegt daran, dass die neuartigen Technologien viele Dinge vereinfachen und manche Geräte mehrere Vorgänge in sich zusammenfassen. Das Handy ist wohl das technologische am weitesten entwickelte Gerät aktuell. Vor allem weil die Entwicklung innerhalb der letzten 5 Jahre drastisch vorangeschritten ist. Während vor 10 Jahren die Hauptmerkmale eines Handys noch das Simsen und das Telefonieren waren, muss ein Handy der heutigen Zeit schon fast mit mobilem Internet versehen sein und befähigt sein, diverse andere Dinge wie zum Beispiel das Abspielen von Musik zu gewährleisten. Doch das reine Abspielen von Musik reicht den meisten Menschen mittlerweile nicht mehr, da durch Innovationen und Entwicklungen eine neue Technologie den Markt erweitert hat. Podcasts und Videocasts sind hierbei das Stichwort. Ein Handy sollte neuerdings Podcasts bzw. Videocasts abspielen können. Dabei kommt natürlich die Frage auf, was sind eigentlich Podcasts und Videocasts und wo liegt ihr Vorteil gegenüber der herkömmlichen Musikwiedergabe? Außerdem ist es interessant zu beobachten, was man beim Kauf eines podcastfähigen und videocastfähigen Handys beachten muss und kann ich dadurch, dass ich mein altes Handy online verkaufen möchte Geld sparen?

Was sind Podcasts bzw. Videocasts?

Es gibt Podcasts der verschiedensten Arten. Am bekanntesten sind die musikalischen Podcasts, welche ebenfalls in die verschiedenen Musikstile einzuteilen sind. Dabei ist beispielsweise ein Konzert von Andre Rieu als Podcast runterzuladen. Genauso ist es möglich das neuste DJ-Set von David Guetta als Podcast zu downloaden. Als Podcast sind solche Dateien wesentlich einfacher zu handhaben als zum Beispiel als simple Musik Datei. Man kann dabei den Podcast noch in Kapitel einteilen und somit zwischen den einzelnen Abschnitten springen. Das ermöglicht es, dass man nur die favorisierten Teile eines Konzert bzw. DJ-Sets hört. Ähnlich wie die Musik Podcasts, gibt es auch Podcasts in denen Dinge wie zum Beispiel Kurzgeschichten vermittelt werden. Auch hier ist die praktische Seite ausschlaggebend dafür, dass der Umgang mit einem Podcast eher genutzt wird als der mit einer normalen Musikdatei. Videocasts haben grundsätzlich den gleichen Sinn wie Podcasts, nur dass ihnen noch eine Videodatei beigefügt wird und somit Konzerte auch mit Bild verfolgt werden können. Zudem bieten Podcasts und Videocasts auf Handys den klaren Vorteil, dass man sie nicht runterladen muss, um sie wiederzugeben, sondern einfach über das Internet abspielen kann.

Was muss man beim Kauf eines podcastfähigen bzw. videocastfähigen Handys beachten?

Wenn man sich un ein Handy zulegen möchte, welches die Wiedergabe von Podcasts unterstützt, gibt es diverse Dinge zu beachten. Einerseits ist die grundsätzliche Unterstützung ein wichtiger Punkt. Das bedeutet, dass die Podcastdateien überhaupt wiedergegeben werden. Des Weiteren ist es sehr wichtig zu beachten, ob ein Handy die Kapitelfunktion unterstützt und man somit zwischen den einzelnen Kapiteln springen kann. Sollte dies nicht der Fall sein, fällt ein klarer Vorteil von Podcasts weg. Ein weiterer Punkt, den es zu beachten gilt, ist der, ob die Fähigkeit, Podcasts über das Internet abzuspielen, soweit ausgeprägt ist, dass man diese ohne ständiges Warten flüssig abspielen kann. Sehr hilfreich ist auch eine Podcast Datenbank, damit man sieht, welche Podcasts derzeit angeboten werden. Diese Datenbanken sollten möglichst mit einem Ranking versehen sein, sodass man schnell zu den wichtigen Podcasts findet. Zudem ist eine Funktion, die wie ein Abonnement eines Podcasts zu verstehen ist ebenfalls ein klarer Pluspunkt. Damit kann man sich beispielsweise die neusten Podcasts seines Lieblingskünstlers immer direkt runterladen lassen. Insgesamt wird einem die Musikwiedergabe durch Podcasts erleichtert, vor allem weil diese meistens kostenlos verfügbar sind, doch ein Handy, das Podcasts wiedergeben kann ist nicht unbedingt günstig und was macht man mit dem Alten? Wer sein altes Handy verkaufen möchte kann dies über verschiedene Wege im Internet oder auch offline bewerkstelligen. Am Einfachsten ist es mittlerweile einen der vielen Ankäufer für gebrauchte Elektronik zu wählen. Einer der ersten dieser Anbiter ist wirkaufens. Hier findet man die meisten Handymodelle um sein altes Handy online zu verkaufen.

 

Bildquelle: © Benjamin Thorn  / pixelio.de

Musik Schallplatten

Das persönliche Musikarchiv verwalten

Es kommt nur noch selten vor, dass heute jemand eine CD in den CD Player einlegt, um Musik zu hören. Wer in seinem Wohnzimmer keinen Plattenspieler stehen hat oder einfach gemütlich mit Freunden entspannen will, bedient sich beispielsweise seines PCs, Laptops oder Smartphones um Musik zu hören. Ob durch Streaming Clients oder einfach per Media Player, Musik wird heute in der Regel mithilfe eines dieser Geräte gehört. Schade ist, dass die alten Klassiker, die man sich vor Jahren auf CD gekauft hat, dadurch kaum oder gar nicht mehr zum Einsatz kommen.

Mit iTunes die alten Hits aufleben lassen

Einer der bekanntesten Media Player für iOS und Windows ist iTunes. Gleichzeitig stellt diese Software auch eine der ältesten, benutzerfreundlichsten und vor allem vielseitigsten ihrer Art dar. Mit iTunes kann man nämlich nicht nur Musik abspielen, die sich bereits auf der Festplatte befindet, auch das Rippen, sprich das Kopieren und Umwandeln von Audio-CDs in MP3-Format, zählt zum Repertoire. Da iTunes die eingelegte CD automatisch erkennt, ist das Archivieren und Benennen von Alben und Songs kinderleicht. Mit der für iTunes typischen Cover Flow Anzeige werden zudem die automatisch heruntergeladenen Albumcover der einzelnen CDs beziehungsweise Alben übersichtlich dargestellt. So kann die alte Lieblingsmusik nicht nur über die begrenzte Haltbarkeitsdauer einer CD hinaus sicher gespeichert, sondern in Playlists mit aktuellen Hits, die man auf dem Computer gespeichert hat, integriert werden. Wer seine Musiksammlung auf mehreren iOS Geräten wie iPhone, MacBook und iMac synchronisieren will, ist mit dem iTunes Download bei Winload.de ohnehin bestens beraten. Für eine optimale Performance der Software stehen zahlreiche Tutorials zur Verfügung.

Neueste Hits nach dem eigenen Geschmack einfach finden

Die Funktion Genius ermöglicht es dem Nutzer, Lieder zu finden, die dem soeben abgespielten ähnlich sind; und das nicht nur in den eigenen Bibliotheken, sondern sogar im iTunes Store. Zu diesem hat man über die iTunes Software direkten Zugang und kann die vorgeschlagenen Lieder sowie alle anderen im Store verfügbaren Songs, Programme, Apps und Games schnell, einfach und sicher kaufen und herunterladen. Natürlich findet man neben den neuesten Hits der Top-Newcomer des Festivalereignisses des Sommers auch Oldies und Geheimtipps der letzten Jahrzehnte.

Bildrechte copyright by Rainer Sturm / pixelio.de

iPod Touch

IPod Trends für mehr Freiraum

Der IPod ist aus unserem Gesellschaftskreis nicht mehr wegzudenken, weshalb immer mehr Applikationen entstehen, die das Leben aufwerten und sogar erheblich erleichtern. Es ist zu beobachten, dass der IPod von der ganzen Familie benutzt wird, deshalb ist auch der Warenkorb hinuntergeladener Apps so vielfältig.

Gute Organisation mit dem IPod

Immer häufiger fallen Kunden in Geschäften auf, die diverse Kundenkarten bereits auf einer nützlichen App ihres IPods gespeichert haben und somit leicht alle möglichen Rabatte ausnützen können. Ein weiterer Vorteil ist ebenso, dass Zeit gespart wird, denn der Kunde muss nicht mehr nach seiner Kundenkarte suchen und die Kassenkräfte freuen sich über diese Erleichterung. Ausgereifte Terminkalender mit Erinnerungsfunktionen und ausreichend Platz, um wichtige Ereignisse festzuhalten gehören immer wieder zu den Top-Applikationen. Wer viel unterwegs ist, schätzt die intelligenten und nützlichen Unterhaltungsapplikationen. Hochwertige Grafikprogramme gewährleisten das unkomplizierte Bearbeiten von Fotos und das Hochladen in diverse Netzwerke im Internet. Es macht Spaß und sorgt für rege Interaktionen zwischen den Benutzern. Immer wieder werden neue Musik-Applikationen geladen, welche das schnelle und unkomplizierte Hinunterladen begehrter Lieder ist. Mit zusätzlichen Funktionen ausgestattet, sind solche Apps perfekt für jede Party geeignet.

Entspannung mit den neuen IPod Trends

Die ganze Familie darf sich über die neuen Spiele, die es als günstigen oder gratis Download gibt, freuen. Kinder lieben die kleinen animierten Tiere, die zu füttern und umsorgen sind. Durch das Spielen mit dem kleinen Freund, werden Punkte gesammelt, die in Accessoires oder Futterstücke eingetauscht werden können. Entspannende Kartenspiele oder aufregende Sportspiele sorgen für die nötige Abwechslung auf langen Reisen. Sehr gut kommen diverse Lernapplikationen an, mit welchen die Benutzer zwischendurch ihre Sprachkenntnisse auffrischen können. Rätselfreunde freuen sich über neue Scrabble- und Sudoko- Applikationen, welche die geistigen Aktivitäten unterstützen und somit das Altern hinauszögern. Für die Fitness kann sehr viel getan werden, denn moderne Applikationen erlauben die Verwaltung eigener Statistiken, für einen guten Überblick der eigenen Leistungssteigerung.
_____________________________________________________________________
Bildquelle: © digitpedia „iPod Touch Crisp Icons“ Bestimmte Rechte vorbehalten. Quelle: Flickr.com