262px-Iphone4sblacksideview2

Das iPhone und DVB-T

Im Jahr 2007 brachte das US-amerikanische Unternehmen Apple das iPhone auf dem Markt. Seine bisherigen Möglichkeiten als bekannt vorausgesetzt, ist die Funktionalität des iPhone um eine wesentliche Neuheit erweitert. Das Fernsehen.

Das Digital Video Broadcasting – Terrestrial, kurz DVB-T genannt machte es möglich. Gemeint ist damit das digitale Antennenfernsehen. Bei dieser Art Fernsehen werden Bild- und Tonsignale digitalisiert gesendet und empfangen. Das kann über Satelliten, das Kabelnetz oder terrestrisch sowohl im VHF als auch im UHF Bereich erfolgen. Das ist der Grund, weswegen man die terrestrische Form des digitalen Fernsehens auch als das Überallfernsehen bezeichnet.

DVB macht es möglich auf einem Übertragungskanal mehrere Fernsehprogramme inklusive noch anderer Dateninhalte zu senden. Wichtig aber war für Apple dass mittels DVB-T Stick von Conrad Online, Fernsehen mobil empfangen werden kann. Also auch auf dem iPhone, das auf diese Weise mobiles Fernsehen ermöglicht. Live und ohne Internetzugang.

Mit Apple iPhone 4 und seinem iO4 Standard Betriebssystem ist das im Verbund mit einem mobilen TV-Tuner für DVB-T möglich.

Dazu ist es nötig ein entsprechendes Programm, das überall kostenlos zur Verfügung gestellt wird, vom iTune-Store auf den Tuner herunterzuladen. Danach ist das iPhone empfangsbereit und sucht zunächst alle verfügbaren DVB-T Kanäle, die am jeweiligen Aufenthaltsort empfangen werden, und speichert diese.

Hier ein Tipp von KUMITA: Hält man das iPhone hochkant, werden gleichzeitig die Sender und die gerade laufenden sowie die nachfolgend dazugehörenden Sendungen angezeigt. Per Tastendruck können diese dann eingestellt werden. Hält man das iPhone im Querformat, wechselt es in den Vollbildmodus, die Sender werden jetzt per Touch mit dem Finger eingestellt. Der Senderwechsel erfolgt schnell und unkompliziert.

Besonders angenehm ist beim TV-Empfang, dass man die Livesendungen jederzeit anhalten, zurück – oder auch nach Belieben vorspulen kann. Um keine Sendung zu verpassen, kann man gewünschte Sendungen auch aufzeichnen.
Mit Batterie können 3,5 Stunden an einem Stück abgespielt werden. Die Batterie wird einfach an einem USB-Port aufgeladen.